1552

Nachhaltige Produktivitätssteigerung in Buchenwäldern

Die dritte Bundeswaldinventur weist zum zweiten Mal in Folge nach, dass Nadelwaldflächen in Deutschland abnehmen. Problematisch ist, dass für Forstbetriebe die bestimmende Einnahmequelle der Nadelholzverkauf ist. Die FNR beauftragte vor diesem Hintergrund UNIQUE und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Baden-Württemberg mit der Quantifizierung der Effekte von temporären Nadelholzbeimischungen in Buchenbeständen für Deutschland. Zuwachseffekte, ökonomische Berechnungen, Klimarelevanz und Risikoeinschätzungen wurden für verschiedene Standorte erfasst. Die Wirkung von naturschutzfachlichen Vorgaben durch Natura 2000 wurde dabei berücksichtigt und Waldbauempfehlungen gegeben. UNIQUE war zuständig für die Sicherstellung der Relevanz der wissenschaftlich ermittelten Ergebnisse für die Forst-Praxis.

Unser Beitrag

  • Forstbetriebsanalyse zu Erfahrungen und Kennwerten bei Nadelholz-Zeitmischungen.
  • Ergebnisprognose: Zuwachseffekte temporärer Nadelholzmischungen in Buchenbeständen.
  • Berechnung der Wertschöpfungseffekte temporärer Nadelholzmischungen in Forstbetrieben.
  • Darstellung der Relevanz von Natura 2000-Restriktionen sowie Klimaschutz- und -anpassungseffekten.

Veröffentlichungen

Untersuchung von Nadelholz Zeitmischungen

Untersuchung von Nadelholz-Zeitmischungen in Buchenbeständen (2018)
Stefan Wilhelm, Martin Redmann, Marlène Zehfuß, Eva Kehayova, Axel Albrecht, Jens Göttfert und Ulrich Kohnle
› Download [PDF; 299 KB]

Laufzeit:
1. Oktober 2015 bis 31. Dezember 2018

Projektleitung:
Stefan Wilhelm

Konsortialpartner:
FVA Baden-Württemberg

Auftraggeber:
Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Förderkennzeichen: 22022414

Weblink:
Projektverzeichnis der FNR

BMEL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok