Marktstudien Climate Smart Agriculture

20023

Länder
Äthiopien, Ruanda und Ghana
Laufzeit
04/2020 - 01/2021
Auftraggeber
Internationale Finanz-Corporation (IFC)

Climate-smart agriculture (CSA) bietet die Möglichkeit, Landwirtschaft zukunftsfähig and nachhaltiger zu gestalten. Dennoch ist die Finanzierung durch Banken und anderen Finanz-Institutionen begrenzt. Daher hat die International Finance Corporation (IFC) UNIQUE beauftragt, eine CSA Marktstudie in Ghana, Ruanda und Äthiopien durchzuführen. In diesen drei Ländern analysieren wir CSA Finanzierungslücken und identifizieren geeignete CSA Technologien und Praktiken. Diese Technologien sollen das Potenzial haben, zu Anpassung an den Klimawandel und Klimaschutz beizutragen. UNIQUE identifiziert profitable CSA Geschäftsmodelle und empfiehlt passende Kreditarten. Die Ergebnisse sollen Finanzinstitutionen darin unterstützen, zunehmend Kredite an landwirtschaftliche Produzenten und Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette zu vergeben.

  • Identifizierung geeigneter CSA Technologien und Praktiken
  • Analyse landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten
  • Beurteilung von Erfahrung und Kapazitäten der Finanzinstitutionen
  • Identifizierung von CSA Geschäftsmodellen
  • Identifizierung von geeigneten Kreditarten und anderer Finanzierungsinstrumente

Foto:  © Jan Ziegler / shutterstock.com

 

Management Unterstützung Livelihoods Fonds

1226

Land
weltweit
Laufzeit
seit 02/2010
Auftraggeber
Livelihoods Venture

Der Livelihoods Fund for Family Farming (L3F) sowie die Livelihoods Carbon Funds (LCF 1 und LCF 2) sind innovative Modelle des Impact Investings, um die Resilienz ländlicher Gemeinschaften zu stärken. Dazu wird die effiziente Wiederaufforstung von Mangroven unterstützt und Beispiele entwickelt, um widerstandsfähige Gemeinschaften, belastbare Ökosysteme sowie nachhaltige Landwirtschaft und Wertschöpfungsketten aufzubauen. Mit einer Investition von 320 Millionen Euro in Projekte größeren Umfangs und unter Einbeziehung von Gemeinden haben die Fonds einen erheblichen sozialen und ökologischen Wert für alle Beteiligten. Ursprünglich von Danone initiiert haben inzwischen 12 große Unternehmen investiert: Danone, Schneider Electric, Crédit Agricole S.A., Michelin, Hermès, SAP, Groupe Caisse des Dépôts, La Poste, Firmenich, Voyageurs du Monde, Mars Inc. sowie Veolia.

Von Beginn an ist UNIQUE als technischer Dienstleister für die Fonds tätig gewesen. UNIQUE unterstützte mehrere Investitionsprojekte in der Konzeptphase wie auch in der Phase der technischen Umsetzung. Insbesondere hat UNIQUE für die Projektpartner Monitoring-Systeme zur Wirkungsanalyse entwickelt und umgesetzt, die auf der Selbstberichterstattung von Landwirten, fundierten wissenschaftlichen Modellen sowie globalen Datenbanken basieren.

Unser Beitrag

  • Unterstützung bei der Bewertung der Machbarkeit und des Konzepts von Projekten sowie Due Diligence
  • Beratung zum Management von Mangroven, Agroforst- (Früchte, Kakao, Vanille) sowie Milchwirtschaft
  • Entwicklung innovativer Ansätze zur Überwachung der Kohlenstoff-Wasser- und Produktionseffizienz
  • Realisierung einer soliden Wirkungskontrolle in Projekten
  • Unterstützung bei Validierung und Verifizierung von Projekten zur Einhaltung freiwilliger CO2-Standards
  • Leistungsüberwachung und Betrieb des Management-Informationssystems

Vertragsnaturschutz Baden-Württemberg

1876

Land
Deutschland
Laufzeit
11/2018 - 12/2019
Auftraggeber
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg

Im Rahmen des baden-württembergischen Sonderprogramms zur Stärkung der biologischen Vielfalt soll die Artenvielfalt über die gesamte Waldfläche hinweg nachhaltig geschützt werden. Naturschutzkonzepte und Pflegemaßnahmen werden in Baden-Württemberg zurzeit vor allem im Staatswald umgesetzt. Das MLR beauftragte UNIQUE, naturschutzfachliche Konzepte und Fachpläne für die Umsetzung im Kommunal- und Privatwald attraktiv zu gestalten. Im Vordergrund standen dabei die Aufnahme wiederholender Pflegemaßnahmen sowie freiwillige Nutzungsverzichte. Die naturschutzfachliche Maßnahmenplanung wurde mit der periodischen Betriebsplanung harmonisiert und zur Berechnung des monetären Nutzungsverzichts wurden praktikable Modelle entwickelt.

Unser Beitrag

  • Beurteilung der Umsetzbarkeit verschiedener Waldnaturschutzmaßnahmen
  • Priorisierung von Waldnaturschutzmaßnahmen
  • Modellierung von monetärem Ausgleich
  • Integration der Naturschutzfachplanung in die Betriebsplanung
  • Ausweisung von Beispielflächen für Pilotprojekte

REDD Early Movers Kolumbien - ergebnisbasierte REDD+ Finanzierung

1676

Land
Kolumbien
Laufzeit
12/2016 - 12/2021
Auftraggeber
KfW

Die kolumbianische Amazonas-Region ist wirtschaftlich schwach entwickelt, umfasst aber rund 40 Millionen Hektar Wald. Diese zeichnen sich durch eine hohe Entwaldungsrate aus. Die kolumbianische Regierung hat in ihrer Visión Amazonía das Ziel formuliert, die Netto-Waldflächenverluste bis 2020 zu stoppen und die Wälder zum Wohlergehen der lokalen Gemeinschaften zu nutzen. Deutschland, Norwegen und das Vereinigte Königreich beteiligen sich mit mehr als 100 Mio. USD an einem REDD for Early Movers (REM) Programm zur Reduzierung der Emissionen aus der Entwaldung in der Region. Die KfW-Entwicklungsbank hat UNIQUE (gemeinsam mit der GOPA) beauftragt, die Beratung für das Management des Programms REM / Visión Amazonía sicherzustellen.

Unser Beitrag

  • Unterstützung des Managements bei der Koordination des Programms REM / Visión Amazonía
  • Unterstützung bei der Umsetzung der fünf strategischen Säulen des Programms
  • Technische Beratung zu Forstwirtschaft und Umweltmanagement in indigenen Gebieten
  • Technische Beratung zu Sektorplanung und forstlichen Produktionssystemen
  • Beratung bei der Überwachung von Wäldern und ihren Kohlenstoffvorräten
  • Beratung zum Risikomanagement im Rahmen des nationalen Friedensprozesses
  • Unterstützung bei der Entwicklung des ergebnisbasierten Zahlungsmechanismus für REDD+ (Proof of Concept)

Skalierung privater FLR-Investitionen in Lateinamerika

1912

Land
Paraguay, Peru und El Salvador
Laufzeit
03/2019 - 02/2022
Auftraggeber
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Im Kontext der Bonn Challenge haben viele lateinamerikanische Länder ehrgeizige Ziele zur Forest Landscape Restoration formuliert, um ihre angekündigten Klimaschutzbeiträge zum Pariser Klimaabkommen umzusetzen. Für die erfolgreiche Realisierung sind erhebliche Investitionen aus dem Privatsektor nötig. Fehlende investierbarer Projekte, die Komplexität der Daten zum Monitoring von Risiken und Wirkungen sowie fehlende adäquate Finanzlösungen für Projekte der nachhaltigen Landnutzung verhindern solche Investitionen. Im Rahmen der vom BMU finanzierten Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) implementiert UNIQUE das Projekt in El Salvador, Peru und Paraguay in Zusammenarbeit mit nachhaltigkeitsorientierten Investoren und landwirtschaftlichen Beratungsdienstleistern vor Ort.

Unser beitrag

  • Entwicklung von IT-Lösungen zum Wirkungs- und Risikomonitoring von Investitionsprojekten
  • Entwicklung einer Projektpipeline für Forest Landscape Restoration
  • Kapazitätsbildung und Wissenstransfer mit interessierten Stakeholdern
  • Entwicklung einer Konzeptskizze in Anlehnung an den Green Climate Fund (GCF)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.