Ergebnisbasierte REDD+ Finanzierung

Länder

Kolumbien

Laufzeit

2016
2022

Auftraggeber

Ministerio de Ambiente y Desarrollo Sostenible (MADS)

Die kolumbianische Amazonas-Region ist wirtschaftlich schwach entwickelt, umfasst aber rund 40 Millionen Hektar Wald. Diese zeichnen sich durch eine hohe Entwaldungsrate aus. Die kolumbianische Regierung hat in ihrer Visión Amazonía das Ziel formuliert, die Netto-Waldflächenverluste bis 2020 zu stoppen und die Wälder zum Wohlergehen der lokalen Gemeinschaften zu nutzen. Deutschland, Norwegen und das Vereinigte Königreich beteiligen sich mit mehr als 100 Mio. USD an einem REDD-Programm for Early Movers (REM) zur Reduzierung der Emissionen aus der Entwaldung in der Region. Die KfW-Entwicklungsbank hat UNIQUE (gemeinsam mit der GOPA) beauftragt, die Beratung für das Management des Programms REM/Visión Amazonía sicherzustellen.

  • Unterstützung des Managements bei der Koordination des Programms REM / Visión Amazonía
  • Unterstützung bei der Umsetzung der fünf strategischen Säulen des Programms
  • Technische Beratung zu Forstwirtschaft und Umweltmanagement in indigenen Gebieten
  • Technische Beratung zu Sektorplanung und forstlichen Produktionssystemen
  • Beratung bei der Überwachung von Wäldern und ihren Kohlenstoffvorräten
  • Beratung zum Risikomanagement im Rahmen des nationalen Friedensprozesses
  • Unterstützung bei der Entwicklung des ergebnisbasierten Zahlungsmechanismus für REDD+ (Proof of Concept)

Neueste Projekte im ausgewählten Land

Kolumbien
Klima
Kolumbien
2021
2021
Klima
International Finance Corporation (IFC)
Kolumbien
Forestry| Landwirtschaft| Klima| Private impact investments
Kolumbien
2017
2017
Forestry| Landwirtschaft| Klima| Private impact investments
Inter-American Development Bank